Ablauf JCI

Ent­spre­chend dem Rah­men­werk des Medi­cal Rese­arch Coun­cils ging der Pilot­stu­die zur Tes­tung der Inter­ven­ti­on auf Mach­bar­keit und Wirk­sam­keit eine mehr­stu­fi­ge Ent­wick­lungs­pha­se (05/2014 bis 12/2015) vor­aus. Als Ergeb­nis ent­stand ein Maß­nah­men­pa­ket zur Ver­bes­se­rung der sozia­len Teil­ha­be und Lebens­qua­li­tät von Pfle­ge­heim­be­woh­ne­rin­nen und ‑bewoh­nern mit Gelenk­kon­trak­tu­ren: das Kon­zept der kon­trak­tur­sen­si­blen Pfle­ge.

Die­se Ent­wick­lungs­pha­se bestand im Kern aus sechs Teil­schrit­ten (sie­he Abbil­dung):

  1. Iden­ti­fi­ka­ti­on bestehen­der Evi­denz durch sys­te­ma­ti­sche Über­sichts­ar­beit
  2. Iden­ti­fi­ka­ti­on mög­li­cher Inter­ven­ti­ons­zie­le mit Hil­fe gra­fi­scher Model­le
  3. Eru­ie­rung von Par­ti­zi­pa­ti­ons­bar­rie­ren mit Hil­fe von Fokus­grup­pen auf Bewoh­ner- und Pfle­ge­ebe­ne
  4. Ent­wurf der Inter­ven­ti­ons­kom­po­nen­ten im Rah­men einer zwei­tä­gi­gen inter­dis­zi­pli­nä­ren Exper­ten­kon­fe­renz
  5. Ent­wick­lung der Inter­ven­ti­on „kon­trak­tur­sen­si­ble Pfle­ge“ sowie eines
    Imple­men­tie­rungs­kon­zep­tes durch das Pro­jekt­team
  6. Feed­back und fina­le Kon­sen­tie­rung der Inter­ven­ti­on durch Fokus­grup­pen mit kli­ni­schen Exper­tin­nen und Exper­ten

JCI

Im letz­ten Stu­di­en­ab­schnitt wird das Kon­zept der kon­trak­tur­sen­si­blen Pfle­ge aktu­ell in sie­ben Pfle­ge­hei­men in zwei Regio­nen Deutsch­lands (Hal­le und Mün­chen) hin­sicht­lich sei­ner Wirk­sam­keit und Umsetz­bar­keit im All­tag über­prüft.

Zu den Ergeb­nis­sen der Pilot­stu­die gelan­gen Sie hier.

Nach oben